Website Logo
Botanische Gärten und ein Tierpark

Pflanzen- und Tierwelt auf Barbados

Die Karibikinsel Barbados hat ca. die hälfte der Fläche von Berlin was die Tierwelt sehr überschaubar macht. Die Flora auf Barbados könnte man schon fast als International bezeichnen, da viele Zierpflanzen und Bäume aus aller Welt importiert wurden.

Die Tierwelt auf Barbados ist überschaubar aber trotz dessen sehr interessant.

Fauna - Die Tierwelt

Die Schlangen die es früher auf Barbados gab wurden im Laufe der Zeit ausgerottet.

Affen (Meerkatzen/Grüne Meerkatzen auch Green Monkeys genannt)
Diese Affenart lebt auf der Insel in freier Natur aber man kann Sie auch im "Wildlife Reserve" sehen. Das "Wildlife Reserve" ist ein Tierpark in dem die Tiere frei herumlaufen. Die Gesamtpopulation dieser Affenart soll wohl so zwischen 5000-8000 liegen.

Schildkröten
Auf Barbados gibt es Meeres- und Landschildkröten. Die Schildkröten stehen unter Naturschutz. Die Meeresschildkröten sind wildlebende Tiere die vor der Küste leben und so an die Menschen gewöhnt sind das Sie sich anfassen und Füttern lassen. Die Landschildkröten können Sie ebenfalls im "Wildlife Reserve" betrachten.

Fische
Aufgrund der exponierten Lage am östlichen Rand der Karibik ist Barbados reich an Meerestieren.
Ein besonderer Fisch ist der "fliegende Fisch" dieser kann mit bis zu 50 km/h über das Wasser Segeln.

Andere Tierarten
Ansonsten gibt es auf der Insel Fledermäuse, ca. 24 Vogelarten die Dauerhaft auf der Insel Leben, viele Zugvögel, eine Froschart, viele kleine Eidechsen und Mungos. Die Mungos wurden auf Barbados angesiedelt um die Schlagen auszurotten.

Haie
Vor der Küste von Barbados gibt es wie in der gesamten Karibik die verschiedensten Hai-Arten. In der über 300 jährigen Geschichte gab es allerdings noch keinen einzigen Haiangriff und Barbados empfängt pro Jahr ca. 1.000.000 Besucher.

In Folgendem Video ab der Stelle - 2 min 5 sec - sehen Sie einen Hai vor Barbados der von einem Taucher gestreichelt wird, das sollten Sie nicht unbedingt nach machen.
Ansonsten bietet dieses Video aber auch einen guten Einblick in die Unterwasserwelt vor Barbados.

Fauna - Die Tierwelt

Die Pflanzenwelt ist aufgrund zahlreicher importierter Pflanzenarten sehr artenreich. Sie können sich in einem der vielen botanischen Gärten die Vielzahl an Pflanzen ansehen.
Früher war die gesamte Insel mit Urwald bedeckt, dieser wurde unter anderem für den Zuckerrohranbau großflächig abgeholzt. So ist heute nur noch einer kleiner Prozentsatz des ursprünglichen Waldes vorhanden.

Es gibt mindestens 700 Pflanzenarten, da privat Personen und die Besitzer der botanischen Gärten immer wieder neue Pflanzenarten importieren und ansiedeln.

Palmen: Auf Barbados gibt es eine Vielzahl an wunderschönen Palmenarten. Darunter sind die Kokospalmen, Königpalmen und die Kohlpalme (Cabage Palm).

Aloe Vera: Aloe Vera findet man häufig auf Barbados, Oftmals wächst Aloe Vera auch am Straßenrand.

Der Manchineel Tree ist eine Baumart die an einigen Stränden zu finden ist und bei Regen eine Ätzende Flüssigkeit absondert. Also stellen Sie sich bei Regen nicht unter einen solchen Baum. Diese Bäume sind meist mit Schildern oder roten Bauchbinden gekennzeichnet. Die kleinen grünen Früchte dieser Baumart sind ebenfalls giftig.

Weitere Pflanzenarten:
Ansonsten gibt es z.B. noch den bärtigen Feigenbaum durch den der Name der Insel entstanden ist den Mile Tree, Frangipani, Flamboyant, Silk Cotton die Barbados Kirsche die einen hohen Vitamin C Gehalt hat und viele andere Pflanzen.