Website Logo
Website Logo
Alle Strände auf Barbados sind öffentliches Eigentum.

Barbados: Weiße Strände und kristallklares Wasser!

Auf Barbados gibt es viele unterschiedliche Strände. Von annähernd spiegelglatten Meeresoberflächen über ruhige Buchten bis hin zu den international beliebten Surfer Stränden, hat Ihnen Barbados aufgrund der guten Lage zwischen karibischen Meer und Atlantischen Ozean eine ganze Menge zu bieten. Und da die Karibikinsel nicht besonders groß ist, sind die unterschiedlichen Strände in maximal 30 Minuten zu erreichen.

Alle Strände auf Barbados sind öffentliches Eigentum und somit für jedermann zugänglich.

Der Strand

Der Sand der Strände auf Barbados hat eine sehr feine Körnung, man könnte schon fast sagen das dieser pulverartig ist und die Farbe des Sandes geht von einem sehr hellen Beige-Ton bis hin zu einem fast weißen Farbton.

Das Wasser

Das Wasser auf Barbados ist kristallklar und schimmert in einem traumhaften Türkiston. Insbesondere zur Mittagszeit wenn die Sonne hoch am Himmel steht, fängt das Wasser förmlich an zu leuchten.

Badestrände

Die West- und Südküste von Barbados bieten Ihnen mit einer ruhigen See ausgezeichnete Badestrände.

Surfer Strände

Die Surfer Strände finden Sie vor allem im Südosten & Osten der Insel.

Raue Ostküste & der North Point

An der gesamten Ostküste (Atlantischer Ozean) ist das Mehr deutlich rauer - hier sollten Sie nicht schwimmen gehen. Das Wasser an der Ostküste wirkt zwar stellenweise als könnte man drin baden, hier gibt es allerdings unberechenbare Strömungen die badende auf das Meer hinausziehen können.
Diese Strände sind weniger frequentiert und zudem naturbelassen und werden deswegen von Personen geschätzt, die Ruhe suchen und die Natur genießen wollen. Ebenfalls geeignet sind diese Orte für kleine Picknicks (Aber bitte: Nehmen Sie Ihren Müll wieder mit!)

Der North Point
Der "North Point" ist wie der Name aussagt der nördlichste Punkt der Insel. Hier können Sie die Naturgewalt des Meeres in Gänze erleben. Was mich persönlich sehr beeindruckt hat ist, dass hier das Meer mit voller Gewalt an der Insel zerrt, während ein paar Kilometer südwestlich das Meer fast spiegelglatt ist.

Schwimmen mit Schildkröten

Ein weiteres Highlight der Insel ist dass Sie auf Barbados mit wildlebenden Meeresschildkröten schwimmen können. Die Tiere sind an Menschen gewöhnt und lassen sich anfassen und füttern. Es gibt Boot- und Katamaran Ausflüge die jene Stellen anfahren an denen die Schildkröten anzutreffen sind. Die Schildkröten stehen auf Barbados unter Naturschutz und gehören weltweit zu den bedrohten Tierarten.

Der Anflug auf Barbados

Besonders wenn man mit Virgin Atlantic Airways (VS) oder British Airways (BA) vor 18 Uhr Ortszeit auf Barbados landet (wie es bei anderen Fluggesellschaften Aussieht kann ich nicht leider nicht sagen, da ich selber bisher nur mit VS und BA geflogen bin), kann man durch eine geschickte Sitzplatzwahl schon während des Anfluges den ersten Aha-Effekt erhaschen. Wenn das Wetter mitspielt und man auf der linken Seite des Flugzeuges einen fensternahen Platz hat bekommt man beim Anflug den besten Blick über die Insel. Dabei fliegen die Flugzeuge auch an den Stränden vorbei. Sobald die ersten Passagiere das türkise Leuchten des Meerwassers vor den Stränden sehen geht ein Raunen bzw. regelrechtes Stöhnen durch das Flugzeug. Dieses Leuchten aus der Vogelperspektive zu sehen ist ein durchaus eindrucksvoller Moment den Sie nicht verpassen sollten!